Bayerisches IT-Logistikcluster

Das Bayerische IT-Logistikcluster ist ein Branchennetzwerk der Logistik- und IKT-Branche. Schwerpunkt ist die Digitalisierung der Logistikbranche, ebenso wie Intralogistik und Industrie 4.0, da diese Teilbereiche durch den Megatrend Digitalisierung in der Wertschöpfungskette miteinander verbunden sind. Das Bayerische IT-Logistikcluster ist mit dem Silver Label der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) ausgezeichnet. Ziel des Clusters ist es die Wirtschaftsregion Bayern als IKT- und Logistikstandort dauerhaft zu stärken. Das Cluster ist eine Kooperations- und Kommunikationsplattform zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vom Informationsaustausch bis zur dauerhaften Zusammenarbeit für Mitglieder und vertritt die Interessen der Mitglieder. Dazu bietet das Bayerische IT-Logistikcluster innovationsorientierte Dienstleistungen in den Bereichen Forschung- und Entwicklung, Erfahrungsaustausch, aktives Netzwerken und Technologiemarketing an.

Die Digitalisierung der Wirtschaft ist die Schlüsseltechnologie der Zukunft. Bayern zählt zu den bedeutendsten IKT-Standorten in Europa. Süddeutschland, insbesondere Bayern ist sehr innovationsstark. Mit einem Anteil der Forschungs- und Entwicklungsausgaben von 3,2 % des BIP liegt Bayern im Vergleich der deutschen Flächenländer 2011 an der Spitze. Die bayerische Forschungsinfrastruktur ist breit aufgestellt mit Universitäten und Fachhochschulen, sowie mit außeruniversitäre Einrichtungen liefern wichtige Impulse für innovative Entwicklungen. Mit der voranschreitenden Digitalisierung der Logistik eröffnen sich in Bayern beste Chancen für innovative Logistikdienstleister und Anbieter von IT-Lösungen. Die Digitalisierung gilt weltweit als die nächste industrielle Revolution. Bayern ist prädestiniert dafür, ein erstklassiger digitaler Logistikstandort zu werden.

Das Bayerische IT-Logistikcluster beschäftigt sich mit Aufgabenstellungen der Logistik im Fokus der Steuerung globaler Supply Chains, der internationalen Arbeitsteilung, der kundengerechten Bereitstellung von Waren und Gütern, der Planung und Steuerung von Produktionsprozessen bzw. Wertschöpfungsnetzwerken. Dabei ist die Logistik Teil internationaler Beschaffungsvorgänge und ist eng mit dem Mobilitätssektor verbunden, da die gleiche Verkehrsinfrastruktur benutzt wird. Schwerpunktthemen des Clusters sind:

  • Distributionslogistik (TUL-Prozesse - Transport/Umschlag/Lagerung)
  • Produktionslogistik/Intralogistik