16Dez2016 C

Intelligente, vernetzte Systeme ermöglichen verbesserte Serviceleistungen und sind Grundlage für Preventive & Predictive Maintenance

Gelungenes Netzwerktreffen I2P "Herausforderung Service 4.0" aus der Veranstaltungsreihe Meet & Succeed

Teilnehmer des Netzwertreffens I2P testet 3D-Brille der Systema GmbH in einer Live-Demonstration

Am 7. Dezember 2016 wurden im Netzwerktreffen I2P die Herausforderungen, die sich durch die voranschreitende Digitalisierung ergeben, thematisiert. Will man Service 4.0 erreichen muss die komplette Wertschöpfungskette in den Unternehmen vom Kunden her digitalisiert werden.

Bei Kaffee und Kuchen aus der Cafeteria „Speicherbar“ konnten sich die etwa 20 Teilnehmer auf die Veranstaltung einstimmen.
Nach einer Begrüßung durch Netzwerkmanagerin Maria Hirschberger zeigte Norbert Jungbauer von der initPRO GmbH in seinem Vortrag „Machine - Man - Machine Interface“ Möglichkeiten für eine intelligente Unterstützung zur Prozessoptimierung im Servicebereich auf. Das flexible und vom Kunden bis zu einem gewissen Grad frei gestaltbare System Repairline bietet eine ideale Integration des After Sales Bereichs.

Holm Fischer von der SYSTEMA GmbH betonte in seinem Vortrag „3D Simulation bei Preventive und Predictive Maintenance“, dass nur dann ein echter Mehrwert entsteht, wenn die neuen, digitalisierten Produkte verbesserte Serviceleistungen mit sich bringen, wie präventive und vorausschauende Wartung.

Beim anschließenden Get-Together konnten sich die Teilnehmer austauschen, Highlight dabei war das Testen der 3D-Brille der Systema GmbH in einer Live-Demonstration, sowie auf der TechBase-Weihnachtsfeier den Abend ausklingen lassen.

Die Vorträge finden Sie im Download-Bereich.

Weitere Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Links / Downloads

zurück zu News