IT-Logistikcluster Rückblick (IT-Log)

Corona als Digitalisierungstreiber der Logistik?

04.03.2021

Jahrestagung des IT-Logistikclusters

Bei der virtuellen Jahrestagung des IT-Logistikclusters am 03.03.2021 drehte sich alles um die Frage, ob Corona als Digitalisierungstreiber der Logistik gesehen werden kann.

Nach einer Begrüßung durch den Clustermanager des IT-Logistikclusters, Uwe Pfeil sowie dem Geschäftsführer der R-Tech GmbH, Alexander Rupprecht, startete Prof. Michael ten Hompel, der geschäftsführende Institutsleiter des Fraunhofer-Institut Materialfluss und Logistik, mit seinem Vortrag zum Thema "Aufbruch in die Silicon Economy". Sein Apell: "Lasst und den Anschluss nicht verpassen". Denn die Entwicklung Richtung einer Silicon oder Shared Economy geht unaufhaltsam weiter. Trotz der Corona Krise sollten wichtige Investitionen nicht aufgeschoben werden.

Im Anschluss daran ging Kilian Küsters von der CIM GmbH der Frage nach, ob der E-Commerce den stationären Handel zu Fall bringt. Seine Prognose: den Einzelhandel wird es immer geben. Allerdings wird sich dieser sowie die Logistik dahinter dem Online-Handel anpassen müssen. 
Abschließend ging Carmen Schmidt, die Geschäftsführerin der Logistik-Initiative Hamburg in Ihrem Vortrag auf die Frage ein, ob die Corona-Krise als Digitalisierungstreiber in der Logistik fungiert.

Die Jahrestagung endete mit den Pitches unserer Neumitglieder LIS-Solution GmbH(Myriam Lausterer), LOGO consult AG (Doreen Gabor) sowie einem kurzen Einblick in die aktuellen Trends der IT-Logistik durch Maximilian Giehrl (IT-Logistikcluster).

 

zurück zur Übersicht