Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies (z.B. Ihre Einwilligung wieder widerrufen) können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.

IT-Logistikcluster

Neues Mitglied im Cluster: LoadFox GmbH

27.11.2019

Wir freuen uns sehr, die LoadFox GmbH als neues Mitglied im IT-Logistikcluster begrüßen zu dürfen!

Sebastian Sorger, Geschäftsführer LoadFox GmbH

Seit November ist die LoadFox GmbH neues Mitglied im IT-Logistikcluster. Um das Unternehmen besser kennen zu lernen, haben wir mit dem Geschäftsführer, Sebastian Sorger, ein kurzes Interview geführt.

 

Wo liegt der inhaltliche Schwerpunkt Ihres Unternehmens?

„Wir vereinfachen mit unseren Lösungen den Arbeitsalltag von Disponenten und helfen Speditionen mehr Gewinn zu erwirtschaften. Unsere Neuentwicklung, der LoadFox Planner, wird mit Hilfe von Algorithmen und KI in wenigen Sekunden Dispositionspläne erstellen. Das spart immens Zeit und die dadurch möglichen Einsparpotentiale sind signifikant.“ 

 

Bitte sagen Sie uns kurz in einem Satz, was das Besondere an Ihrem Unternehmen ist!

„Kurzum: Wir (teil-)automatisieren die Disposition.“

 

Welchen konkreten Mehrwert können Sie Ihren Kunden bieten?

„Der LoadFox Planner unterstützt Disponenten bei der Erstellung von Dispoplänen. Durch die KI-unterstützte Kombination von Zugmaschinen, Aufliegern, Fahrern und Ladungen senkt das Tool nicht nur die Planungskomplexität, sondern auch die operativen Kosten – was sich direkt positiv auf den Umsatz und die EBIT-Marge auswirkt.“

 

Welche Zielgruppe möchten Sie mit Ihren Produkten ansprechen?

„Wir wenden uns an Transportunternehmen, die ihre Prozesse digitalisieren und Potentiale realisieren möchten. Im Fall unserer neuen Produktentwicklung LoadFox Planner sprechen wir vorerst Transportunternehmen an, die mindestens 50 Trucks managen. Das können sowohl eigene als auch die von Subunternehmern sein. Im Entwicklungsstadium ist uns wichtig, dass Partner durch Feedback an der Weiterentwicklung unseres Produkts mitwirken. Beim Markteintritt sollen dann auch Unternehmen mit kleinerem Fuhrpark Zugang bekommen.“

 

Wo sehen Sie Kooperationspotenzial mit anderen Mitgliedern des IT-Logistikclusters?

„Als Start-Up sind wir offen, von den Erfahrungen etablierter Branchenunternehmen zu lernen und uns über die Herausforderungen und Erfolge anderer junger Unternehmen auszutauschen. Das IT-Logistik Cluster Bayern bietet uns nicht nur eine ideale Plattform zum Netzwerken, sondern auch gute Gelegenheiten, potentielle Partner der Branche noch besser kennenzulernen.“

 

Zum Mitgliedsprofil.

zurück zur Übersicht